Schreiben leicht gemacht – Lektion I

Heute kostenlos, mit Gratistipps und vielen Bildern

Die Schatten der Blaubeere oder eine gute Geschichte braucht drei Zutaten

–       den Anfang
–       die Mitte
–       und das Ende.

Der Anfang

Alles ist noch schön ordentlich und sauber getrennt. Wir haben einen Held oder eine Heldin, die noch nicht wissen, was mit ihm oder ihr passiert.  Dann passiert eine Menge, es geht drunter und drüber, es wird gerührt und geschüttelt, vielleicht gerät die Heldin unter einen Wasserfall und ertrinkt fast und lauter solche Sachen. Lauter solche Sachen sind heute nicht das Thema.

Die Mitte

Jetzt kocht alles hoch. Der Heldin wird es jedenfalls fies heiß und sie kann sich nur in letzter Sekunde retten, weil richtig überkochen soll es ja nicht. Das mag die Leserschaft nicht (außer in bestimmten Genre-Geschichten, aber zu denen kommen wir ein anderes Mal, siehe auch „Das Blaubeeren-Massaker“ und „Blaubeeren küsst man nicht“ oder „Blaubeeren am Rande des Nervenzusammenbruchs“).

Das Ende

 Es ist alle noch einmal gut gegangen. Die Heldin erreicht ihr Ziel, vielleicht hat sie die ein oder andere Macke abgekriegt, aber in neuer und verbesserter Form schaut sie in die Zukunft.

Hier noch einige Antworten auf häufig gestellte Fragen:

Wo ist denn der Anfang der Geschichte?

Das kannst frei wählen, aber am besten steigst du spät ein, wenn es für die Heldin schon kaum noch ein entrinnen gibt.

Bei meinem Beispiel könntest du natürlich einsteigen, als Blue Berry noch am Strauch hing, aber diese Ochsentour, bis es dann endlich losgehen kann, solltest du dir ersparen. Achtung: Du darfst den Leser natürlich nicht beschummeln und Dinge behaupten, deren Gegenteil bewiesen werden könnte (siehe Zusatzfoto 1)

Zusatzfoto 1 - Lass dir nie eine Betrug nachweisen!

Mir fällt es schwer, genug Personen für meine Geschichte zu finden! Was kann ich tun?

Oft sind es die unscheinbaren Gestalten, aus denen man viel machen kann. Gerade im ersten Teil tauchen in jeder guten Geschichte Helfer und Feinde auf. Blue Berry wird sich zum Beispiel sehr gut mit Zucchero Gelato verstehen, einem ziemlich süßen Typ, der vorgibt Italiener zu sein, aber eigentlich will er ihr nur an die Wäsche …. (siehe Zusatzfoto 2)

Zusatzfoto 2 - Wichtige Zusatzpersonen in die Geschichte bringen.

In der Mitte hängen meine Geschichten oft durch! Was soll ich tun?

Das passiert selbst alten Profis. Bau zusätzliche Hürden für die Heldin auf. Vielleicht ist Blue zu hart oder zu weich oder eigensinnig und du musst den Druck auf sie erhöhen. Eine überraschende Wende kann helfen, plötzlich kommt etwas völlig Neues ins Spiel, das die Leser in dieser Geschichte nicht erwartet hätten. (siehe Zusatzfoto 3 und besonders 4)

Zusatzfoto - Mehr Druck!Zusatzfoto 4 - Überraschende Wendung

Und ein letzter Tipp: Sei immer auf alles gefasst! Vielleicht wird deine Geschichte ein mördertoller Erfolg. Für diesen Fall solltest du vorbereitet sein und schnell Band 2 auf den Markt werfen.

Zusatzfoto 5 - Fortsetzung

Manchmal schenkt dir eine Geschichte aber auch gleich die nächste, vielleicht, weil deine Heldin auf Abwege gerät …

Zusatzfoto 6 - Abwege.

4 Gedanken zu „Schreiben leicht gemacht – Lektion I

  1. Danke für den Beitrag! Ich hab kräftig geschmunzelt und wenn ich beim Schreiben mal wieder hänge, bewerfe ich meine Figuren mit Blaubeermarmeldade, mal sehen, was sie draus machen… 😉

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s