Schlampe? Definitionssache.

Aufgeschnappt in Köln: zwei junge Männer  sprechen über Mädchen, die Jungs sind beide um die 20, beide studieren … 

„Alter, ich hab die abgeschleppt vonner Party und dann, du weißt schon, volles Programm und so und dann sagt die morgens [verstellt die Stimme] Och, damit hatte ich jetzt wirklich nicht gerechnet  und so. Alter, die war unten frisch rasiert und dann sagt die mir, dass sie nicht damit gerechnet hat.“

„Yo, Mann, glaubt keiner, Alter. [Pause] Schlampe.“

„Ja, Alter, wenn sie es so drauf anlegen, sind es echt Schlampen.“

[lange Pause]

„Yo, aber wenn sie jetzt nich rasiert gewesen wär  und es so unbewusst passiert wär, Alter, dann ist sie noch mehr ne Schlampe.“

„Hä?“

„Na, wenn das so unbewusst ist, dann ist so drin, dann kann die nicht anders. Ich glaub, das ist dann ne Schlampe.“

„Nä, Alter, das ist doch nicht Schlampe. Schlampe ist, wenn die Tussi es drauf anlegt und sich’n Kerl schnappt, so voll bewusst.“

[lange Pause]

„Yo, Alter. Kann sein.“

 

4 Gedanken zu „Schlampe? Definitionssache.

  1. Die beiden „Studenten“ wären wohl geeignetes Material für’s Dschungel-Camp. Alltags-Sexismus in Reinstform. Ehrlich gestanden bin ich nicht amüsiert, sondern deprimiert.

  2. Oha! Außer der Absenkung des sprachlichen Niveaus hat sich offenbar nicht viel getan in den letzten 30 Jahren! Was frau auch macht, verkehrt ist es auf jeden Fall. Immerhin hatten wir damals den Vorteil, dass Rasieren Männersache war :).

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s